Lilith HesseZum ersten Spiel der Pokalrunde ging es am vergangenen Sonntag für die neu zusammengestellte Mannschaft von den Trainern Christian Broschk und Felix Wolff zur JSG Heeren-Königsborn 2. Mit hoher Engagementbereitschaft gingen die Mädchen von Beginn an sehr konzentriert zu Werke. Die 3-2-1-Abwehrformation führte bereits in den ersten Spielminuten zu vielen Ballgewinnen. Diese wurden durch ein schnelles Umschaltspiel immer wieder erfolgreich abgeschlossen. Somit konnten die ASV-Mädchen sich direkt über 7:0 und 12:1 absetzen und sich eine 15:3-Halbzeitführung erspielen. In der zweiten Halbzeit wurde von den Trainern Einiges experimentiert. Spielerinnen wurden auf für Sie ungewohnten Positionen eingesetzt, zudem wurde eine andere Abwehrformation ausprobiert.

Dieses führte leider zu einem kleinen Bruch im Spiel. Außerdem ließ die Konzentration im Angriff leider etwas nach. Trotzdem endete die Partie mit 24:9 für den ASV. Trainer und Spielerinnen sind glücklich über den erfolgreichen Auftakt in die Pokalrunde. Nächsten Sonntag geht es dann in der Steinhalle gegen den VfL Brambauer weiter. Dort soll dann ein weiterer Sieg eingefahren werden.