lilith hesse 01Nach der unglücklichen Niederlage beim Saisonauftakt gegen den Meisterschaftsanwärter HSG Soest ging es nun für die B-Juniorinnen des ASV beim VfL Brambauer weiter. Beide Mannschaften begegneten sich bereits in der Pokalrunde. Dort konnte die Mannschaft von Christian Broschk und Felix Wolff beide Spiele erfolgreich für sich entscheiden. Dennoch starteten die ASV-Mädels sehr unkonzentriert in die Partie. Unzählige Fehlpässe und vergebene Torabschlüsse in den ersten 15 Spielminuten, sorgten dafür, dass man 4:2 in Rückstand geriet. Die Variante mit 2 Kreisläufern, die in der Vorwoche sehr gut funktionierte, brachte gegen die Deckung des VfL Brambauer nicht den gewünschten Erfolg.

Einzig Torhüterin Nicole Klimowicz war es in dieser Phase zu verdanken, dass die Mannschaft aus Brambauer nicht höher in Führung ging. In den kommenden 10 Minuten bis zur Halbzeitpause kamen die ASV-Mädels deutlich besser ins Rollen. Tamuda Kufazvinei, Lilith Hesse und Nele Hacheneier sorgten mit einem 6:1 Lauf dafür, dass die Juniorinnen mit einer 5:8 Führung in die Kabine gehen konnten. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Die ASV-Mannschaft konnte sich durch viele Ballgewinne in der Abwehr bis auf 8:16 in der 37. Spielminute absetzen. Leider kam es nun erneut zu einem Bruch im Spiel. Die Mädels vielen in dieselben Muster wie zu Beginn der Partie zurück. Somit kam der VfL Brambauer Tor um Tor heran. Letztendlich konnten die ASV-Juniorinnen die Partie aber doch mit 13:17 zu Ihren Gunsten entscheiden. Das nächste Meisterschaftsspiel findet für die Mannschaft von Christian Broschk und Felix Wolff am 29.09.18 um 13:30 Uhr in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums statt. Dort wird dann die 2. Mannschaft des HLZ Ahlen zu Gast sein.

ASV: Klimowicz – Böhme, Stute (1), Herkt, Krabs, Kruth, Hesse (9), Scherf, Kufazvinei (6), Schäning, Vohwinkel, Hacheneier (1/1)