Menü

berlin 2019Am Freitag dem 30.08.2019 ging es für die weibliche B-Jugend nach Berlin, um an der 42. Auflage des Günter-Hampel Gedenkturnier der Füchse Berlin teilzunehmen. Dieses Ereignis war gleichzeitig das Ende der guten Vorbereitungsphase, die akribisch von dem B-Jugend Trainer Christian Broschk ausgearbeitet worden war. Das Trainerteam Broschk, Wolff und Lunau berichteten von einem anstrengenden und schweißtreibenden Wochenende, welches mit dem 5. Turnierplatz, des immer besser in Fahrt kommenden Jugendteam abgerundet wurde.

Als kurz vor Mitternacht das Quartier in Berlin Tegel bezogen wurde, ging es nach dem ersten gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen, mit einer Fahrt quer durch Berlin, an die ersten Trainingseinheiten. Nach einigen Koordinations-, Kraft- und Stabilisierungseinheiten ging es dann weiter darum, Spielzüge weiter zu automatisieren und auch die neuen Spielerinnen, Paschedag und Janßen (beide weiblich C-Jugend ASV) und Esther Rüther (vormals HSC) zu integrieren.

Nach dem Pflichtprogramm der Trainer, stand folglich bei so einer Tour dann auch der Bereich „Spaß“ auf dem Programm. Dieser wurde durch eine Runde „Laser-Tag“ und „Bowling“ versüßt. Mit einem kulinarischem Abendessen an der Berliner Spree und einer kleinen Sightseeing Runde durch die Hauptstadt ging es dann wieder in Richtung Unterkunft, in das Gabriele-von-Bülow Gymnasium. Sonntag war dann Turniertag. In den ersten beiden Spielen konnte man leider die gute Trainingsleistung nur ansatzweise beobachten, welches durch eindeutige Siege der Teams aus Schwerin und Görlitz quittiert wurde. Auch das dritte Spiel gegen die SG OSF Berlin konnte nicht gewonnen werden aber gegen den späteren Turnier Zweiten sah alles schon viel besser aus.

Bei den Spielen um die Abschlussplatzierung lief es dann langsam besser. Das Team von Broschk erkämpfte sich den ersten Sieg gegen VFV Spandau und beim Spiel um Platz 5, besiegte man durch den Fitnessvorteil den Erstrunden-Gegner Schwerin knapp mit 6:5. Zufrieden übernahm Annika Niehues für das Team die Siegerurkunde und Präsente für den ASV Hamm-Westfalen. Danach ging es wieder ca. 500 Km in Richtung Westfalen. Christian Broschk bedanket sich noch vor der Abfahrt bei allen Akteuren und richtete seinen Dank auch an die Mitgereisten Eltern. Ohne dieses Arrangement sind Veranstaltungen dieser Größenordnung nicht möglich.

Ein versöhnlicher Abschluss nach einer harten Vorbereitungszeit auf die Oberliga-Vorrunde, die am Freitag Abend (06.09.2019 20:00 Sporthalle Kreuzstraße) mit der härtesten Aufgabe im Auswärtsspiel gegen den BVB 09 Dortmund beginnt.

## EINS SEIN - GEMEINSAM STARK ##

Infos

Trainingszeiten

Di. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule
Do. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Christian Broschk