Menü

annika niehuesIm Rahmen des ASV-Girlsday begrüßte die weibliche B-Jugend des ASV Hamm-Westfalen die Auswahl des BV Borussia Dortmund. Unbeeindruckt von der aktuellen Tabellenkonstellation, die Dortmunderinnen führen die Liga an der Spitze an, setzten die Hammerinnen in der vollen Steinhalle einige Akzente. Dabei spielte das Endergebnis, das trotz des hohen Aufwands mit 14:38 (6:17) deutlich ausfiel, für Trainer Christian Broschk nur eine Nebenrolle. Vielmehr ging es dem Coach darum, einstudierte Trainingsinhalte auch unter Wettbewerbsbedingungen umzusetzen. Was die Abwehrleistung in der 6:0-Deckung anging, zeigte sich Broschk zufrieden.

„Die meisten Tore mussten wir aufgrund von Tempogegenstößen hinnehmen. Standen wir im geordneten Deckungsverbund, konnten wir die Gäste einigermaßen an Torversuchen hindern“, so der Coach. Und auch in der Offensive gelang dem Nachwuchs der eine oder andere sehenswerte Torerfolg, was nicht selbstverständlich war gegen bemerkenswert offensiv verteidigende Dortmunderinnen. Gerade über die Außen waren die Hammerinnen gefährlich, weshalb sich beinahe alle Akteure in die Torschützenliste eintrugen. Trotz der hohen Niederlage war das Übungsleiter-Team mit dem Auftritt gegen das Nonplusultra der Oberliga zufrieden.

Infos

Trainingszeiten

Di. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule
Do. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Christian Broschk