Leni UlrichSchon in den Anfangsminuten ließen die C-Mädchen keinen Zweifel daran, wer am Ende des Spiels als Sieger vom Feld gehen würde.  Das personell dünn besetzte Team aus Brambauer lag schnell mit 1:4 hinten (5. Min). Das lag einerseits an der sehr statischen Spielweise des Gastgebers, andererseits vielmehr am engagierten Auftreten des ASV. So konnte man sich im weiteren Spielverlauf immer weiter absetzen und bis zur Halbzeit eine komfortable 6:17 Führung herausspielen. Nach der Pause profitierte vor allem Lena Schmiegel mit einigen Tempogegenstößen von der guten Abwehrarbeit und einigen Paraden der beiden Torhüterinnen.

Im Angriff gingen die Mädels immer weiter gnadenlos in die sich bietenden Lücken, so dass sich auch nach und nach alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende stand mit dem 15:31 ein deutlicher und nie gefährdeter Auswärtssieg auf dem Papier.  „Das war heute eine tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg. Alle Spielerinnen haben ihre Einsatzminuten bekommen und waren somit am Erfolg beteiligt. Wir haben uns im Vergleich zum letzten Spiel gegen Dolberg schon deutlich gesteigert. Nun wollen wir weiter daran arbeiten, die vielversprechenden Ansätze in Angriff und Abwehr zu verfeinern“,  resümierte das Trainerteam Winter/Steinhoff/Ulrich.