Menü

Emma RosenhövelWas war denn hier los? Selten sieht man eine Sporthalle im Jugendbereich so gut gefüllt. Dem Aufruf unserer C-Mädchen nach Unterstützung im Spitzenspieler gegen die JSG Heeren-Königsborn sind viele Anhänger und Freunde gefolgt. Ungefähr 60-70 Leute verfolgen ein spannendes und körperbetontes Spiel der beiden Mannschaften. Den an diesem Wochenende zur Verfügung stehenden Coaches, Sina Winter und Robert Ulrich war von Anfang klar das dies heute eine harte Nuss werden würde. Schon bei der Begrüßung am Mittelkreis war zumindest eine körperliche Überlegenheit der Gastgeber zu erkennen. Offensichtlich kurz beeindruckt davon, lag man innerhalb weniger Minuten mit 3:0 zurück, was zunächst nichts Gutes für die restliche Partie vorausahnen ließ.

So einfach wollten sich die Akteure des ASV-Hamm-Westfalen den Schneid aber nicht abkaufen lassen und fingen an den Ball laufen zulassen. Nach knapp 3 Minuten dann das erlösende erste Auswärtstor durch Ylva Rüth. Jetzt waren die Mädels warm. Durch einen 6:0 Lauf, der durch 3 Tore von Lena Schmiegel und zwei weiteren sensationellen Toren von Emma Rosenhövel komplettiert wurden, hat man eindrucksvoll den Willen untermauert, hier und heute, die Tabellenspitze übernehmen zu wollen. Konsequent ging heute auch wieder Vivian Hacheneier durch die gegnerischen Abwehrreihen und verbuchte 4 Tore für den ASV. Wie auch in den Spielen zuvor half man sich gegenseitig routiniert in den Abwehrformationen und konnte somit die körperlich überlegenden Spielerinnen der JSG das ein oder andere mal gut in Verlegenheit bringen. Somit ging man völlig verdient mit einer 12:15 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause kamen unsere Akteure besser ins Spiel und konnten die Führung durch konsequente Torwürfe von Florine Dierse und Anna Janßen ausbauen. Mit einer sicher geglaubten 7 Tore Führung, begannen die Nachlässigkeiten unseres Teams. Ungenaue Pässe und Unkonzentriertheit brachten den Sieg noch einmal in Gefahr. Umso wichtiger war es, dass sich Sophia Paschedag bei diesem Spielstand durchsetzte und zum Torerfolg kam. Auch die heutigen Torhüterleistungen von Alyssa Klingenberg und Pia Schultz waren wieder ausschlaggebend, dass die Gäste nicht mehr Torerfolge feiern konnten. Trotzdem kamen die Gastgeberinnen bis kurz vor Schluss weiter ran und auf der Anzeigentafel stand ein 22:24. Auf einmal war die Partie wieder offen. Beherzt und konzentriert netzte dann Annika Niehues zum finalen Treffer ein, Endstand 22:25. Zurecht darf die weibliche C-Jugend des ASV sich Spitzenreiter nennen. Dies feierte der Nachwuchs ausgelassen und erleichtert. Sina Winter und Robert Ulrich waren sichtlich stolz auf ihr Team. Großer Kampf und Siegeswille beeindrucken auch die mitgereisten Fans.
Das nächste Spiel findet am Donnerstag 11.10.2018, 18:00 Uhr in der Lüdershalle gegen den SV Eintracht Dolberg statt. #Spitzenreiter #guckenkommen

Für den ASV spielten: Schultz, Klingenberg - Niehues (1), Hacheneier (4), Dierse(2), Ulrich, Rüth (4), Schmiegel (8), Kusber, Paschedag (1), Janßen (2), Klages, Kruth, Rosenhövel (3)

Infos

Trainingszeiten

Di. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule
Do. 18:30-20:00 Uhr - Lüdershalle

Ansprechpartner

Eileen Axtmann
Telefon:
eileen.axtmann@asv-hamm-westfalen.de