Menü

Vivien HacheneierDer bessere Start im Stadtderby gegen den Hammer SC gelang den gastgebenden Mädels aus dem Hammer Osten. Mit einem 4-Tore-Lauf konnte man den Eindruck gewinnen, dass der ungeschlagene Tabellenführer seiner Favoritenrolle gerecht werden würde. Doch der HSC egalisierte den Spielstand schnell bis zur achten Minute. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Kein Team konnte eine zwischenzeitliche 2-Tore-Führung für sich nutzen und demnach ging es mit einem für beide Seiten verdienten 12:12 Unentschieden in die Pause. Insgesamt mehr Kampfgeist und der Glaube an die eigenen Stärken schien die Kabinenansprache der beiden heute verantwortlichen Trainer Ullrich / Dierse ausgelöst zu haben.

Durch eine stark verbesserte Deckungsarbeit kam der Gegner nur noch selten ungehindert Richtung Tor und dank eines nun sehr agilen Angriff Spiels konnten vor allem das Duo Hacheneier / Schmiegel bis zur 36. Minute eine schon vorentscheidende 20:14 Führung herauswerfen. Nun war der Wille des HSC ein wenig gebrochen. Beide Torhüterinnen konnten jetzt jeweils mit einigen Paraden glänzen und im Angriff wurden vermehrt leichte Tore erzielt. Der ASV-Motor lief nun endlich auf vollen Touren. Am Ende trug ein klarer 31:19 Sieg zum Fortbestand der „weißen Weste“ bei, mit dem aber die sehr gut besuchte Stein-Halle nach der 1. Halbzeit nicht unbedingt hatte rechnen können.
Für den ASV spielten: Höft, Klingenberg – Kusber (2), Dierse (2), Klages (1), Janssen (1), Hacheneier (10), Schmiegel (9), Rüth (3), Rosenhövel (3), Niehues, Paschedag

Infos

Trainingszeiten

Di. 18:30-20:00 Uhr - Friedensschule
Do. 18:30-20:00 Uhr - Lüdershalle

Ansprechpartner

Eileen Axtmann
Telefon:
eileen.axtmann@asv-hamm-westfalen.de