Tickets
Fan Shop
Kids-Club

02381 487250     

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Erneut kein Auswärtspunkt

 

In fremder Halle läuft es für den ASV in dieser Spielzeit einfach nicht rund. Auch beim Aufsteiger TSV Bayer Dormagen gingen die Westfalen am Sonntagnachmittag leer aus, am Ende unterlag die Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler knapp mit 24:23 (14:11).

Lange mussten sich die mitgereisten Schlachtenbummler gedulden, ehe Markus Fuchs in der 54. Minute durch seinen Treffer zum 19:20 die erste Gästeführung des Abends herstellte. Vorangegangen waren zähe Minuten, denn nach dem 19:19-Ausgleich durch Mex Raguse blieb die Partie sechseinhalb Minuten torlos. Wie in Halbzeit eins, als der ASV mehrfach an Latte- und Pfosten scheiterte, fehlte es an Wurfglück. Da aber auch ASV-Torwart Felix Storbeck sein Gehäuse vernagelte, legte der ASV doch noch erstmalig vor.

Aber die Hausherren blieben vor 1.300 hartnäckig, witterten die Chance auf den ersten Punktgewinn seit fast genau einem Monat. So blieb es hochspannend, etwas mehr als drei Minuten vor dem Ende glich Tim Wieling die zuvor durch die Hammer Jan von Boenigk und Vyron Papadopoulos erzielte Gästeführung wieder aus. Dann schlug die große Stunde von TSV-Torwart Sven Bartmann. Zunächst wehrte er zwei ASV-Würfe ab, dann reagierte er blitzschnell und traf das leere ASV-Tor – auch der schnell heraneilende zuvor wegen eine Unterzahl ausgetauschte Felix Storbeck war machtlos.

Mit dem schnell folgenden Fehlpass von Raguse war das Spiel wieder zu Gunsten der Hausherren gekippt. Als dann noch Papadopoulos 80 Sekunden vor dem Ende von der Siebenmeterlinie scheiterte, war das Schicksal der Gäste an diesem Abend besiegelt. Eloy Morante Maldonadao erhöhte zehn Sekunden vor Schluss mit seinem einzigen Tor der Partie auf 24:22, das Treffer von Jan von Boenigk mit dem Schlusspfiff hatte keine Bedeutung mehr für die Punktevergabe, die vierte Auswärtsniederlage der Saison stand für den ASV bereits fest.

TSV Bayer Dormagen – ASV Hamm-Westfalen 24:23 (14:11)

TSV: Rozsavolgyi, Boieck, Bartmann (1) – Reuland (3), Pyszora, Eggert (1), Löfström (4), Huter, Rebelo (2), Richter, Hüter, Janieniak, Morante Maldonado (1), Stutzke (6), Wieling (6/3)

ASV: Storbeck, Krechel – Blohme (2), Huesmann (3), Milde, Brosch (3), Fuchs (2), Raguse (1), Sohmann (3/2), Schwabe, Lex (2), Südmeier, Gudat, Papadoulos (5/3), von Boenigk (2)

Schiedsrichter: Lucas Hellbusch, Darnel Jansen

Zuschauer: 1.286

Zum TV-Livemitschnitt geht es hier (Sportdeutschland.TV).

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem ASV und dem TSV gab es im Mai 2016 - hier mit Lukas Blohme im Angriff. Damals siegte der ASV 29:23. - Foto: Wegener